Im Sinne der 11. Bayerischen Infektionsmaßnahmenverordnung sind im Landkreis Kulmbach seit Montag (11.01.2021) nicht zwingend notwendige Treffen aufgrund der zu hohen Infektionszahlen untersagt.

Das bedeutet für die Ausübung der Jagd, dass bis auf Weiteres Bewegungsjagden von der unteren Jagdbehörde nicht mehr genehmigt werden, solange der Inzidenzwert größer 300 ist. Erst wenn dieser Wert für mindestens eine Woche wieder unterschritten wird, wäre eine Ausnahmegenhmigung über das LRA wieder zu erhalten.

Die Ausübung der Einzeljagd ist weiterhin zulässig.

Da sich die aktuelle Sach- und Rechtslage leider auch sehr schnell ändern kann, möchten wir Sie bitten, regelmäßig auf die Seite Wildtierportal Bayern (www.wildtierportal-bayern.de) bzw. auf www.jjv-kulmbach.de zu schauen und sich entsprechend im Vorfeld zu informieren.

 

Rückfragen auch gerne direkt an die Vorstandschaft über das Kontaktformular.